Willkommen auf nutridate!


Ich bin Tatjana, eine andere Foodbloggerin – eine für Menschen, die nicht nur Rezepte suchen sondern auch Interesse an Nahrungsmitteln haben – politisch und medizinisch ungefärbt. Soweit möglich. Meine Beiträge sollen dir helfen, deine Nahrungsmittelauswahl bewusster zu treffen und trotzdem zu geniessen. Dabei greife ich auf vielseitige Erfahrungen zurück, die ich in den unterschiedlichsten Alltagssituationen gesammelt habe.

Über mich

Die ersten Jahre meines Lebens habe ich auf einem kleinen Fast-Selbstversorger Bauernhof bei meinen Grosseltern in den Wäldern Bosniens verbracht. Man könnte sagen; mausarm und manchmal hungrig. Damals – in den 70ern – lag eine aufregende Aufbruchsstimmung in der Luft. Viele der Jungen zogen aus solchen ländlichen Gebieten Bosniens weg, um Arbeit und ein besseres Leben zu suchen. Sie fanden Jobs in Dänemark, Schweden, Deutschland und – so wie meine Eltern – in der Schweiz. Genauer gesagt in Bern.

Als ich in den frühen 80ern in die Schweiz kam, arbeiteten meine Eltern in einem der ersten vegetarischen Restaurants in Bern. Damals galt diese Küche noch als avantgardistisch. Von früh bis spät standen die beiden also auf ihren Beinen, gemüseschälend oder servierend, und ich, noch nicht mal Teenager, „kochte“ währenddessen zuhause für mich und meinen Bruder. Dabei entdeckte ich die Einfachheit der Tetrapack-Bolognese.

An dieser Stelle ein Wort an meine lieben Eltern: Natürlich habt ihr in der knappen Freizeit Leckeres vorgekocht, aber die Bolognese aus der bunten Packung war damals doch etwas sehr Besonderes – vor allem wenn man vom Land kam, wo Hühnerfüsse oder Brenneseln in der Suppe schwammen und man alles selber besorgen und zubereiten musste! Tetrapak auf, Inhalt leeren, wärmen, zack fertig. Wahnsinn!

Auf Kurs Richtung Ernährungskompetenz

In den späteren Nullerjahren, angetrieben von den Bedürfnissen meiner zwei Kinder (picky-eaters), meinem Feinschmecker-Ehemann der die spanische Küche liebt, sowie den Gebrechen meiner alternden Familie, lernte ich doch noch kochen. Verwirrt über widersprüchliche Aussagen zu Ernährungsfragen aus dem www und Bekanntenkreisen, tauchte ich sogleich auch in die Welt der Ernährungsberatung ein. An der Hamburger Akademie erlangte ich per Fernstudium mein Zertifikat als Ernährungsberaterin.

Ernährungsberaterinnen wie ich, sind vergleichbar mit dem IT-1st Level Support in einer Firma. Ich biete Quick Fixes an, erkenne komplexe Sachverhalte und kann dir sagen, wo du besser beraten bist, wenn meine Beratung nicht ausreicht. Für die therapeutischen Arbeiten sind diplomierte, krankenkassenanerkannte ErnährungsberaterInnen zuständig.


Ernährungstipps für das echte Leben

Zwischen den Hühnerfüssen in der wässerigen Suppe, der Tetrapak-Bolognese und Ottolenghis Pistazien-Beeren Roulade liegen Welten (geschmacklicher, qualitativer und preislicher Art), und diese leuchte ich auf nutridate aus, relativiere Aussagen über z.B. den Gesundheitswert einer Pizza und schreibe über degustierte Lebensmittel. Diese Beiträge sollten dir helfen, die für dich richtige Lebensmittelauswahl zu treffen.

Du findest hier viele, aus dem Leben gegriffene Geschichten, gespickt mit Ernährungstipps, Hintergrundinformationen zu Nahrungsmitteln und mehr. Dabei schaue ich auch über die Grenzen hinweg – seien es die der Schweiz oder die eines Rezeptes. Die Texte sind mehrheitlich frei von Verboten und Geboten politischer oder medizinischer Art, ausser dort, wo ich sie nach bestem Wissen und Gewissen als nennenswert erachte.


Ich helfe dir gerne weiter

Nebst der Schreibarbeit biete ich auch Workshops, Tastings und Beratungen zu verschiedenen Themen an und freue mich sehr, wenn ich dich unterstützen kann…

  • beim Ab- oder Zunehmen
  • beim Küchenmanagement: Was&Wie kochen bei speziellen Bedürfnissen und verschiedenen Diätenformen am selben Esstisch (Kinder, Betagte, Vegan/Vegetarisch, etc.)
  • bei der Verständnisförderung zu Ernährungsformen, Nährwertdaten, Lebensmitteln, Gesundheitsaussagen u.ä.
  • … oder was es mit der neusten Nahrungsmittel-Schlagzeile auf sich hat

Das alles auf Deutsch, Englisch, Spanisch und (Serbo-)Kroatisch. Ganz nach deinem Gusto. Schreib mir oder ruf mich an, um ins Gespräch zu kommen.

Der Beratungspreis beträgt Fr. 80.–/Std. + Materialkosten wo nötig. Aktuelle Workshops & Tastings werden separat angeboten.

Für bereichernde Inspirationen kannst du meinen Blog abonnieren und deine Nase in meinen Instagram- oder Pinterest-Account stecken.

Ich freue mich auf den Austausch mit dir, und natürlich ein nutridate!

Herzlichst, Tatjana